Jersey Mütze

Dezember 2014

Als Weihnachtsgeschenk für meine Nichte habe ich mir etwas sinnvolles überlegt. Ich will keine Schokolade und auch kein Spielzeug schenken, sondern etwas, was man mehrmals nutzen kann und was einen gewisschen Mehrzweck hat.

Ich glaube da bin ich mit einer Mütze gar nicht so falsch.

Allerdings lässt sich Jersey recht bescheiden nähen. Ständig verzieht es sich, es wellt sich oder verschiebt sich. Die Nähte müssen dann auch noch elastisch sein und die Nadel darf nicht zu dick sein, wenn sie zu dünn ist reißt dann aber der Faden oder es werden Stiche ausgelassen.... Alles doof.

Ich habe ganze sechs Prototypen genäht, bis eine halbwegs tragbare Mütze bei rausgekommen ist. Doch auch die fehlerhaften Prototypen sind hübsch geworden, dass ich ab jetzt auch eine für mich habe :-)

Das Gute an der Mütze: Man kann sie wenden. Hat man sich an dem einen Muster satt gesehen, dann einfach wenden und wieder aufsetzen.

Insgesamte Aufrufe der Seite:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Kurze