Insel

Mai 2011 bis hoffentlich Dezember 2011

Anfang des Jahres habe ich mir vorgenommen einen Kunstkurs an der Volkshochschule zu machen. Im Mai habe ich mich dann endlich für einen Kurs angemeldet. Im Kurs ging es hauptsächlich darum, wie man am besten eine Idee auf Leinwand zaubert und wie man sich sein eigenes Farbspektrum aus den Grundfarben Rot, Blau, Gelb sowie Weiß und Schwarz erstellt.

Wir sollten eine Leinwand mit mindestens 30x50cm mitbringen. Ich hatte eine 90x90cm große Leinwand mitgenommen. Was an und für sich nicht verkehrt war, aber ich habe es nicht geschafft mein Bild fertig umzusetzen.

Als Idee hatte ich eine Vorlage eines kleinen Jungen, der von einem Motorboot auf eine Insel mitten im Meer springt. Das Ganze soll zum Schluß aussehen, als hätte man die Tapete im Wohnzimmer runtergerissen und hinter der Tapete wäre eine vollkommen neue Welt.

Himmel und Sand

Als erstes habe ich den Himmel und den Sand der Insel vorgemalt.

Mit einem Katzenzungenpinsel und weiß habe ich die Wolken gemalt.

Hütten und Palmen

Als nächstes habe ich mit Bleistift die Häuser und Palmen vorgezeichnet. Mit Hilfe unseres vorher geübten Farbenkreises musste ich mir aus den Grundfarben die Farben für die Hütten und Palmen selber mischen. Mit ein bisschen Hilfe der Kursleiterin habe ich es dann geschafft.

Danach habe ich wieder mit Bleistift den Jungen und das Boot vorgezeichnet. Beim näheren Betrachten ist mir dann aufgefallen, dass ich die Proportionen des Jungen nicht getroffen habe. Also wollte ich die Bleistiftlinien wieder wegradieren. Leider hat das nicht so ganz funktioniert, denn der Bleistift ist total verwischt. Mein nächster Schritt wird sein, dass ich die Insel mit einem hellen ocker übermale und mit einem Aquarellstift in hellgrau nochmal den Jungen vorzeichne.

Insgesamte Aufrufe der Seite:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Kurze